News & Presse

Hier finden Sie Artikel und Beiträge über Fritze Immobilien sowie über unsere „Kabinengeflüster“-Kolumne, die wir gemeinsam mit der Westfalenpost ins Leben gerufen haben. Darüber hinaus informieren wir Sie an dieser Stelle auch, wenn es Neuigkeiten über #Immobilienfritze gibt.

Von Magic Johnson und Michael Jordan

In der letzten Folge des Kabinengeflüsters blickt Ingo Freyer auf turbulente und schöne Phoenix-Zeiten zurück

„Jede Saison hatte etwas Besonderes. Es gab immer etwas Neues, worauf ich mich einstellen
musste“, sagt Ingo Freyer mit einem Lächeln, wenn er an seine zehnjährige Zeit als Trainer von Phoenix Hagen zurückdenkt. Mit dem Basketballklub vom Ischeland verbindet der 50-Jährige eine intensive Zeit voller Höhen, wie dem Aufstieg und dem Erreichen der BBL-Playoffs, und Tiefen, wie die Insolvenz des einstigen Erstligisten vor rund fünf Jahren.

Eier auf den Boden, Spiel gewinnen!

Jasper Günther, Aufbauspieler der WWU Baskets Münster, über lustige und einprägsame Momente

Vom Wutausbruch eines Trainers und der Zerstörung eines Dienstfahrrads: Auch der Jüngste in unserer Serie „Kabinengeflüster“ hat einiges an witzigen und denkwürdigen Geschichten zu erzählen. Jasper Günther (22), der Aufbauspieler von ProB-Ligist WWU Baskets Münster und ein Hagener Original, ist zu Gast in unserer vorletzten Folge.

Weniger als 20 Punkte waren eine Schande

Tome Zdravevski, das Urgestein der BG Hagen, spricht im Kabinengeflüster über witzige und hitzige Momente

Seit fast 30 Jahren ist Tome Zdravevski beider BG Hagen bzw. neuerdings BBA Hagen fester Ver-einsbestandteil – zunächst als Spieler, später als Trainer. Es gibt in der Volmestadt kaum einen anderen Menschen, der Basketballerinnen und Basketballer so erfolgreich geprägt hat wie der 55-jährige, gebürtige Mazedonier. Als Coach kann Zdravevski zwar ganz schön hart zu seinen Spielern sein, aber seinen lockeren und trockenen Humor verliert er nie.

Mallorca News


Port d’Andratx: Internationales Flair im noblen mallorquinischen Hafenort

An der Südwestküste Mallorcas, umgeben von sanften, mit Pinien bewachsenen Gebirgsketten, liegt die malerische Bucht von Port d’Andratx. Einst brachten die Fischer ihren Fang in das im Hinterland gelegene Dorf Andratx – noch heute fahren sie früh morgens auf das Meer hinaus und verkaufen ihre fangfrischen Meeresfrüchte in der Fischhalle direkt am Hafen. Setzen Sie sich auf die Terrasse eines der vielen Cafés und beobachten Sie das geschäftige Leben in einem der schönsten Naturhäfen der Insel. Ebenso wie die luxuriösen Yachten, die im Hafen des Fischerorts liegen. Denn Port d’Andratx ist mit seiner idealen Infrastruktur, vielfältigen Freizeitangeboten und erstklassigen Fincas zu einem Anziehungspunkt für Käufer exklusiver Immobilien auf Mallorca geworden

Nur 30 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt genießen die Bewohner von Port d’Andratx traumhafte, unverbaute Ausblicke auf das türkisfarbene Mittelmeer. Ob Luxusvilla, gemütliche Finca in Top-Lage oder Appartmentwohnung mit Gemeinschaftspool – in Port d‘Andratx findet jeder seine Traumimmobilie. Port d’Andratx bieten Ihnen kurze Wege zu allem, was Sie sich im täglichen Leben wünschen: Einkaufsmöglichkeiten von großen Supermärkten über den urigen Buchladen bis hin zur Luxusboutique, Banken, Ärzte, Apotheken, Restaurants. Die meisten Geschäfte und Dienstleister haben das ganze Jahr geöffnet und nicht nur in der Hochsaison im Sommer. Der Hafenort bietet also Immobilienkäufern eine ganzjährig ideale Infrastruktur, die immer weiter ausgebaut wird.

#mallorca #portdandtratx #spainrealestate #maklernetzwerk #immobilieninspanien

Spaniens Immobilienpreise im Anstieg – warum sich eine Investition trotzdem lohnt.

Der Immobilienmarkt in Spanien ist im vollem Gange: In den ersten Monaten des neuen Jahres sind die Preise für Wohnungen, Häuser und Villen auf dem Festland, den Balearen und Kanaren stetig angestiegen. Wir erläutern Ihnen die Gründe und warum eine Investition in eine spanische Immobilie aktuell trotzdem empfehlenswert ist.

Wie im Rest von Europa bestimmen auch in Spanien die Inflation von derzeit 6 % sowie höhere Kosten für Roh- und Baumaterialien den Anstieg der Immobilienpreise. Des Weiteren erklärt die allgemein gestiegene Nachfrage nach Immobilien die Preiserhöhungen. Im vergangenen Jahr 2021 verzeichnete Spanien mit über 560.000 verkauften Objekten fast 35 % mehr Immobilienverkäufe als im Jahr 2020 und die höchste erfasste Verkaufszahl seit 2007. 

Warum sich der Kauf einer spanischen Immobilie aktuell trotzdem lohnt? Im Vergleich zu den höheren Immobilienpreisen nördlicherer europäischer Länder können spanische Immobilien nach wie vor eine interessante Investition sein. Attraktive Rendite-Aussichten bei der Vermietung locken weiterhin auch viele deutsche Käufer nach Spanien. Dazu die Möglichkeit, die Immobilie selbst für längere oder kürzere Aufenthalte zu nutzen: Ob als neuen Lebensmittelpunkt in tollem Klima – das wird Arbeitnehmern dank ortsunabhängigem Arbeiten immer leichter gemacht –,  für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie oder um sich ab und zu mit Freunden einen Wochenendtrip zum Abschalten zu gönnen.

#spainrealestate #immobilienpreise #investition #maklernetzwerk

Auswandern mit Hund

Sie haben bereits eine Immobilie im Blick und sind kurz davor, Ihren Traum vom Leben in Spanien wahr werden zu lassen? Dann soll natürlich auch Ihr Hund als treuer Begleiter mit. Wie sind die Einreisebestimmungen für Hunde in Spanien? Was ist mit dem Vierbeiner erlaubt – und was nicht? Wir geben Ihnen einen Überblick.

Für die Einreise mit Hunden nach Spanien gelten die EU-Bestimmungen: Sie müssen einen gültigen EU-Heimtierausweis mitführen und eine Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt) nachweisen. Außerdem muss Ihr Hund mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Was die medizinische Versorgung der Tiere angeht, müssen Sie sich in Spanien keine Sorgen machen. In größeren Städten finden Sie Tierkliniken und bestens ausgestattete Praxen, und auch in kleineren Städten gibt es ausreichend niedergelassene Tierärzte. Wie sieht es mit Strandspaziergängen aus? An den offiziellen Stränden sind Hunde während der Hauptsaison grundsätzlich verboten. Mittlerweile haben viele Gemeinden jedoch Strandabschnitte als „Hundestrände“ ausgewiesen. Dort können Sie ungestört mit Ihrem Freund toben. Und das Essen im Lieblingsrestaurant? In vielen Gastronomien sind Hunde ungern gesehen. Da die Entscheidung aber beim Hausherren liegt, fragen Sie gerne nach. Die Akzeptanz steigt mehr und mehr – insbesondere dann, wenn es sich um ein gut erzogenes Tier handelt, das unter dem Tisch liegt und niemanden belästigt.

Was gibt es sonst noch zu beachten? Auch in Spanien gilt grundsätzlich: Wer die Hinterlassenschaften seines Freundes nicht wegräumt, dem drohen hohe Geldstrafen. Nehmen Sie also bei Spaziergängen immer eine Plastiktüte mit. In vielen Regionen Spaniens sind Zecken weit verbreitet. Daher empfiehlt es sich, Ihrem Hund einen entsprechenden Zeckenschutz sowie Impfungen gegen bestimmte Mittelmeerkrankheiten (z.B. Leishmaniose) zu verabreichen.

#maklernetzwerk #dogs #dogsofinstagram #dogsspain #realestatespain

#Immobilienfritze